Ditzingen: Wohnungsbrand im Dreifamilienhaus

Am Montagabend gegen 20:30 Uhr meldete ein Anwohner der Feuerwehr starke Rauchentwicklungen aus einer Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses in der Rechbergstraße in Ditzingen. Beim Eintreffen der Rettungskräfte befanden sich noch Personen auf dem Balkon im 1. Obergeschoss und mindestens zwei Personen im Dachgeschoss.

Diese konnten durch die Feuerwehr mittels Drehleiter gerettet werden. Als Ursache für die Rauchentwicklung gibt die Feuerwehr ein unachtsam weggeworfenes Wattestäbchen an, welches durch eine 14-jährige Bewohnerin zuvor angezündet worden war.

Glücklicherweise mussten keine Personenschäden verzeichnet werden. Die Wohnung im Erdgeschoss ist aktuell nicht mehr bewohnbar. Des Weiteren wurde die Fassade des Holzhauses und Teile der anderen Wohnungen in Mitleidenschaft gezogen, sodass der Sachschaden auf 350.000 Euro geschätzt wird.

Die Bewohner der Wohnungen im 1. Obergeschoss und im Dachgeschoss konnten nach Beendigung der Einsatzmaßnahmen wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Polizei, Feuerwehr und Rettungswagen waren mit mehreren Kräften im Einsatz. Die Löscharbeiten dauerten bis ca. 23 Uhr.


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von rein technischen Cookies zu. Wir verwenden keine Marketing- oder Analyse Cookies. Wir interessieren uns nämlich nicht für dein Surfverhalten. Andere hingegen schon. Deswegen werden iframes, eingebettete Videos und Scripte nicht angezeigt, solange du nicht auf "Akzeptieren" drückst. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen