Dornstadt: Lkw erfasst Person beim Reifenwechsel

Schwere Verletzungen erlitt ein Mann auf der A8, als ihn ein Sattelzug erfasste, während er einen Reifen wechselte.

Ein 49 Jahre alter Autofahrer war am Mittwochabend gegen 19.30 Uhr auf der BAB 8 in Richtung München unterwegs. Auf Höhe Dornstadt-Tomerdingen hatte er eine Reifenpanne, weshalb er auf dem Standstreifen anhielt. Ohne die Gefahrenstelle mit einem Warndreieck abzusichern und ohne eine Warnweste zu tragen, fing er an, am linken Hinterreifen zu hantieren.

Der 35 Jahre alte Fahrer eines Sattelzugs erkannte deshalb zu spät, dass der dunkel gekleidete Pkw-Lenker sich auch im Bereich des rechten Fahrstreifens bewegte. Er erfasste den 49-Jährigen und schleuderte ihn gegen den Pkw.

Der Autofahrer erlitt dabei schwere Verletzungen. Ein Rettungshubschrauber flog ihn in ein Krankenhaus. Der Sattelzugfahrer blieb unverletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von ca. 15.000 Euro. Während der Unfallaufnahme musste die Richtungsfahrbahn München zwischen den Anschlussstellen Merklingen und Ulm-West zeitweise komplett gesperrt werden.

Die Autobahnmeisterei leitete den Verkehr aus und sicherte die Unfallstelle ab. Es bildete sich ein Rückstau von bis zu fünf Kilometern Länge. Gegen 22.40 Uhr rollte der Verkehr wieder störungsfrei.


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von rein technischen Cookies zu. Wir verwenden keine Marketing- oder Analyse Cookies. Wir interessieren uns nämlich nicht für dein Surfverhalten. Andere hingegen schon. Deswegen werden iframes, eingebettete Videos und Scripte nicht angezeigt, solange du nicht auf "Akzeptieren" drückst. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen