Nach dem Raub, der sich am Mittwoch in der Spiegelstraße in Neckarweihingen ereignete (wir berichteten am selben Tag), führten die Ermittlungen der Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Ludwigsburg am Montag zu der vorläufigen Festnahme eines Tatverdächtigen.

Der 18-jährige Mann aus Somalia wird verdächtigt, die 93-jährige Seniorin erlebt und am Handgelenk verletzt zu haben. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart wurde der junge Mann am Montag einer Haftrichterin am Amtsgericht Ludwigsburg vorgeführt.

Diese erließ den beantragten Haftbefehl wegen des dringenden Tatverdachts des Raubes und der vorsätzlichen Körperverletzung gegen den Tatverdächtigen, setzte ihn in Vollzug und wies ihn in eine Justizvollzugsanstalt ein.

Darüber hinaus wird der 18-Jährige auch verdächtigt, am vergangenen Mittwoch Sachbeschädigungen an Fahrzeugen in Ludwigsburg-Eglosheim begangen zu haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von rein technischen Cookies zu. Wir verwenden keine Marketing- oder Analyse Cookies. Wir interessieren uns nämlich nicht für dein Surfverhalten. Andere hingegen schon. Deswegen werden iframes, eingebettete Videos und Scripte nicht angezeigt, solange du nicht auf "Akzeptieren" drückst. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen