Magstadt: 55-Jähriger in psychischem Ausnahmezustand

Insgesamt fünf Streifenwagenbesatzungen rückten am Donnerstag gegen 13:50 Uhr in den Bereich der Bahnhofstraße nach Magstadt aus.Gleich mehrere Anrufer teilten einen Mann mit, der vermutlich unter dem Eindruck einer psychischen Ausnahmesituation stand und mit einem Messer in der Hand in der Zeppelinstraße und der Bahnhofstraße unterwegs sei. Hierbei soll er willkürlich verschiedene Gegenstände wie Fahrzeuge, Hecken und Gartenschläuche beschädigt haben. Auf einem Parkplatz in der Bahnhofstraße konnten die Beamtenden 55-Jährigen antreffen und forderten ihn anschließend mit gezogenerDienstwaffe auf, sich am Boden abzulegen.

Bei der darauffolgenden Festnahme widersetzte sich der panisch und verwirrt wirkende Mann und leistete erheblichen Widerstand. Durch die Widerstandshandlungen wurden zwei Beamte leicht verletzt.In Tatortnähe konnten durch die Beamten zwei Messer aufgefunden und sichergestellt werden, die dem Mann vermutlich zuzuordnen sind. Der 55-Jährigewurde zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus und anschließend in einepsychiatrische Einrichtung gebracht. Er muss nun mit mehreren Strafanzeigen rechnen.


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von rein technischen Cookies zu. Wir verwenden keine Marketing- oder Analyse Cookies. Wir interessieren uns nämlich nicht für dein Surfverhalten. Andere hingegen schon. Deswegen werden iframes, eingebettete Videos und Scripte nicht angezeigt, solange du nicht auf "Akzeptieren" drückst. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen