Die süßesten Reisemitbringsel aus der Schweiz

IlonaBurschl / CC0 / Pixabay

Die Schweiz ist weltweit für Vieles bekannt. Man kennt das Land aber vor allem für ihre Leckereien, die angesichts der herrlichen Naturlandschaft natürlich noch um ein Vielfaches besser schmecken als daheim. Auch wenn Sie nach einem wohl verdienten Urlaub aus der Schweiz wieder nach Hause fahren müssen, sollten Sie nicht ohne eine süße Erinnerung abreisen.

Vielleicht denken Sie an Schokolade oder einfach nur an leckere Glückskekse. Essen hat auch viel mit seelischen Empfindungen, Eindrücken und der Umgebung zu tun. All das, was Sie aus einem Schweizer Urlaub mit nach Hause nehmen, setzt sich in ihren Gedanken fest oder wird auf Foto festgehalten.

Mit einem zügigen Schluck aus einem Schweizer Getränk oder einem knackigen Biss in eine Schweizer Schokolode verbinden Sie folglich auch nicht nur den Geschmack der Süßigkeiten.

Wie Genießer Schokolade essen

Es ist fast so, also würden Sie ein Stück Lebensgefühl genießen können. Warum glauben Sie schließen viele Menschen beim Essen von Süßigkeiten die Augen? Es ist nicht gespielt, obwohl natürlich die Werbung in diesem Fall ein echtes Szenarium widerspiegelt. Natürlich kommt der Genuss bzw. das Gefühl des Genusses aus dem Inneren heraus.

Ein Biss in einen Schweizer Schokoriegel ist nicht nur die Schoko selbst. Es ist das Herantasten an die Idylle, die mit visionärem Tiefgang empfunden wird. Die Süßigkeiten sind natürlich herzerwärmend und geschmacklich lässt sich keine Kritik üben.

Immerhin wurden Schweizer Süßigkeiten auch weit über die Grenzen des Landes hinaus bekannt. Dennoch wird mit dem Verschließen der Augen auch die Idylle der Schweizer Landschaft sichtbar und erschließt sich erst in weiterer Folge durch das Absenken der Schokolade auf der Zunge.

Kleiner Vorgeschmack auf Schweizer Genuss-Feeling angebracht

Mittlerweile haben wir das Privileg, dass es zahlreiche Shops im Internet gibt, welche Sweets aus aller Welt vertreiben. Zwar muss hier aufgrund der Importkosten mit einem gewissen Aufschlag gerechnet werden, andernfalls ist jedoch nicht an solche außergewöhnlichen Süßigkeiten zu kommen.

Bei Süßigkeiten aus dem Ausland fallen teils sehr hohe Importkosten und Zölle an. Die Regelungen diesbezüglich sind detailliert vorgeschrieben und müssen genaustens beachtet werden. Eine falsche Zutat kann die Kosten drastisch in die Höhe treiben.

Schokolade beispielsweise muss einen Mindestanteil an Kakao enthalten. Früchte sowie Nüsse dürfen maximal 40 % des Gewichtes ausmachen. Hält man sich all diese Regelungen einmal vor Auge wird einem schnell klar, warum die Kosten für internationale Süßigkeiten so hoch sind.


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von rein technischen Cookies zu. Wir verwenden keine Marketing- oder Analyse Cookies. Wir interessieren uns nämlich nicht für dein Surfverhalten. Andere hingegen schon. Deswegen werden iframes, eingebettete Videos und Scripte nicht angezeigt, solange du nicht auf "Akzeptieren" drückst. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen