Böblingen: Auseinandersetzung im Bordell

Am Montag kam es gegen 17:00 Uhr aus unbekanntem Grund in einem Bordell in Böblingen zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen einem 19-jährigen Kunden und zwei Sexarbeiterinnen. Der Kunde schlug wohl einer 31-Jährigen mit der Faust in das Gesicht, worauf sich die beiden Frauen mit Pfefferspray wehrten.

Die 31-jährige Frau und der 19-Jährige wurden bei dem Disput beide leicht verletzt. Nach dem Vorfall fiel der Heranwachsende vor dem Etablissement aufgrund des Pfeffersprayeinsatzes Beamten des Polizeireviers Böblingen auf.

Auch den Polizisten gegenüber verhielt er sich aggressiv, weshalb ihm Handschließen angelegt wurden. Der Beschuldigte schien unter der Einwirkung von Alkohol zu stehen. Ein Atemalkoholtest verlief positiv. Der 19-Jährige ging die Beamten während der Anzeigenaufnahme an, wobei er sie beleidigte, nach ihnen trat und spuckte.

Aufgrund des Verhaltens fixierten die Beamten den Tatverdächtigen kurzzeitig am Boden. Anschließend kümmerte sich eine Rettungswagenbesatzung um die durch das Pfefferspray verursachten gesundheitlichen Probleme.

Der Heranwachsende wurde nach dem Vorfall seiner Mutter überstellt. Er wird sich wegen Körperverletzung und eines versuchten tätlichen Angriffs verantworten müssen. (pol/lm)


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von rein technischen Cookies zu. Wir verwenden keine Marketing- oder Analyse Cookies. Wir interessieren uns nämlich nicht für dein Surfverhalten. Andere hingegen schon. Deswegen werden iframes, eingebettete Videos und Scripte nicht angezeigt, solange du nicht auf "Akzeptieren" drückst. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen