Waiblingen: Strafverfahren nach Hitlergruß eingeleitet

Ein 44 Jahre alter Mann hielt sich am Montagmorgen gegen 9:30 Uhr in der Fronackerstraße im Bereich des dortigen Corona-Testbusses auf und schrie mehrfach „Heil Hitler“.

Als die hinzugerufenen Polizeibeamten den Mann einer Personenkontrolle unterzogen, verhielt sich dieser äußerst unkooperativ. Nach der Kontrolle zeigte der 44-Jährige den Hitlergruß und rief „Sieg Heil“. Gegen den Tatverdächtigen wurde ein Strafverfahren eingeleitet.


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von rein technischen Cookies zu. Wir verwenden keine Marketing- oder Analyse Cookies. Wir interessieren uns nämlich nicht für dein Surfverhalten. Andere hingegen schon. Deswegen werden iframes, eingebettete Videos und Scripte nicht angezeigt, solange du nicht auf "Akzeptieren" drückst. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen