Geislingen: Bei Motorradunfall lebensgefährlich verletzt (Zeugenaufruf)

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Donnerstagabend, gegen 17.40 Uhr auf der L 415 zwischen Geislingen und Balingen gekommen. Nach derzeitigem Stand wollte ein 23-jähriger Lenker einer Yamaha mit seiner 18-jährigen Sozia einen vor ihm fahrenden BMW X3 überholen.

Im Zusammenhang mit dem Überholmanöver kam es zum Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Peugeot und dem überholten BMW. Zur Klärung des genauen Unfallherganges wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hechingen ein Sachverständiger mit der Erstellung eines Gutachtens beauftragt.

Der Motorradfahrer sowie seine Sozia wurden lebensgefährlich verletzt und mit je einem Rettungshubschrauber in Kliniken geflogen. Die 21-jährige Peugeot-Lenkerin und der 50-jährige BMW-Fahrer blieben nach derzeitigem Stand unverletzt. Während der Unfallaufnahme war die Fahrbahn mehrere Stunden voll gesperrt.

Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet, es kam zu leichten Verkehrsbehinderungen. Der Rettungsdienst war mit einem Großaufgebot von insgesamt sieben Fahrzeugen, zwei Rettungshubschraubern und insgesamt 17 Einsatzkräften vor Ort. Die Polizei hatte drei Streifenwagenbesatzungen im Einsatz. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 25.000 Euro. Die Verkehrspolizei Balingen sucht weitere Zeugen unter Tel: 07433/2640, die Angaben zum Unfall machen können.


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.