Stuttgart: Mutmaßliche Falschbeurkundung von HU-Prüfberichten durch Sachverständige

Polizeibeamte haben am Mittwochdie Wohnungen von drei Männern im Alter von 36, 41 und 53 Jahren durchsucht, die im Rahmen ihrer Tätigkeit als Kfz-Sachverständige unberechtigte Gutachten ausgestellt haben sollen.

Beamte der Verkehrspolizei stellten im Rahmen von Verkehrskontrollen vermehrt Fahrzeuge im Stadtgebiet fest, die offenbar technische Mängel aufwiesen. Im Zuge der anschließenden Gutachten bestätigte sich der Verdacht, sodass die zumeist älteren Fahrzeuge zum Teil aus dem Verkehr gezogen wurden.

Aufgrund des kurzen Zeitraums zwischen der zuvor stattgefundenen Hauptuntersuchung und der Verkehrskontrolle erhärtete sich der Verdacht, dass die Sachverständigen die bestehenden Mängel hätten erkennen müssen.

Die umfangreichen Ermittlungen, die seit etwa einem Jahr laufen, führten die Beamten auf die Spur von drei Kfz-Sachverständigen, die nach jetzigem Stand insgesamt in knapp 30 Fällen Fahrzeuge trotz erheblicher Mängel als verkehrs- und betriebssicher beurkundet haben sollen und somit mutmaßlich eine Falschbeurkundung der HU-Prüfberichte vorgenommen haben.

Bei den Durchsuchungen der Wohnungen in den Landkreisen Ludwigsburg, Pforzheim und Waiblingen sowie der Prüfstellen in Stuttgart und im Rems-Murr-Kreis fanden die Ermittler zahlreiche Beweismittel, die noch ausgewertet werden müssen.


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von rein technischen Cookies zu. Wir verwenden keine Marketing- oder Analyse Cookies. Wir interessieren uns nämlich nicht für dein Surfverhalten. Andere hingegen schon. Deswegen werden iframes, eingebettete Videos und Scripte nicht angezeigt, solange du nicht auf "Akzeptieren" drückst. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen