Bietigheim-Bissingen: 33-Jähriger beißt Supermarkt-Mitarbeiter

Wegen Unstimmigkeiten über die Gültigkeit eines Angebots gerieten am Montag gegen 15:55 Uhr ein 33-Jähriger und die 20-jährige Kassiererin eines Supermarktes in der Mühlwiesenstraße in Bietigheim in eine Diskussion, in deren Folge sich eine handfeste Auseinandersetzung entwickelte.

Dem bisherigen Ermittlungsstand nach wollte der 33-Jährige zwei Packen Wasser kaufen, die sich seiner Meinung nach im Angebot befanden. An der Kasse wurde er darauf hingewiesen, dass das Angebot jedoch nur Freitag und Samstag Geltung habe, woraufhin er sich darüber lautstark beschwert hätte.

Als er den Kassenbereich verlassen wollte, versuchte die 20-Jährige ihn aufzuhalten und er soll ihr dann mit der Faust auf den Arm geschlagen haben. Daraufhin kam ein 31-jähriger Mitarbeiter seiner Kollegin zu Hilfe.

In der sich daraus entwickelnden körperlichen Auseinandersetzung, biss der 33-Jährige augenscheinlich dem 31-Jährigen in den Oberschenkel und wurde anschließend durch weitere Mitarbeiter bis zum Eintreffen der Polizei am Boden festgehalten.

Der 31-Jährige wurde durch den Rettungsdienst zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Der 33-Jährige erhielt nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen einen Platzverweis und muss nun mit einer Anzeige wegen Körperverletzung rechnen. (pol/lm)


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.