„Ich kiffe sowieso“ – Demo für schnelle Cannabis-Legalisierung

Archivbild / Social Cannabis Club

170 Teilnehmer demonstrierten am Samstag in der Stuttgarter Innenstadt

Der Protestmarsch führte vom Erwin-Schöttle-Platz durch die Innenstadt zum Eckensee im Schlossgarten. Der Cannabis Club Stuttgart hatte dazu eingeladen.

Von Alexander Kappen

Stuttgart. Laute Musik und Transparente wie „Ich kiffe doch sowieso“, „Gras muss in den Garten“ oder „Don´t panic, its organic“ wurden hochgehalten. Man verlangt von der Bundes- und Landesregierung eine schnelle Legalisierung von Marihuana.

Dies hatte die rot-grüne Bundesregierung ja bereits angekündigt. Nun waren alle Cannabis-Freunde auf die Umsetzung. In Kleinstmengen soll die Marihuana-Abgabe legal werden.

So hoffen einige Befürworter in Zukunft Marihuana auf ihrem Balkon anpflanzen zu drüfen, ohne eine Strafe fürchten zu müssen.

Die Demonstranten erwarten sich von der Legalisierung auch die Befreiung von chronischen Schmerzen. Cannabis wird in der Medizin als Heilmittel dagegen angesehen. Der Cannabis Club Stuttgart mit seinen 40 Mitgliedern hatte zur 7. Demo dieser Art aufgerufen.


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von rein technischen Cookies zu. Wir verwenden keine Marketing- oder Analyse Cookies. Wir interessieren uns nämlich nicht für dein Surfverhalten. Andere hingegen schon. Deswegen werden iframes, eingebettete Videos und Scripte nicht angezeigt, solange du nicht auf "Akzeptieren" drückst. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen