Stuttgarter Eidechsen sollen gerettet werden

Pixabay /CC0 / Camera-man

Die Stadt sucht dringend Grundstücke für die Artenschutz-Auflagen von Stuttgart 21

Von Alexander Kappen

Stuttgart. Stuttgart 21 hat alte Gleisanlagen entstehen lassen. Dort will die Stadt Stuttgart die alten Gleise entfernen und ab 2025 dort neue Wohnungen bauen. Allerdings ist im Vertrag mit der Bahn es so geregelt, dass geschützte Eidechsen, die dort gelebt haben neue Lebensflächen erhalten sollen.

Der Gemeinderat beschäftigt sich intensiv mit der Thematik. Vorbildlich wie Stuttgart Journal findet. Tierschutz sollte nicht vergessen werden.

Zum Jahresende will die Stadt Gebiete um die Wagenhallen herum nutzen, um dort Eidechsen umzusiedeln. Den jetzigen Pächtern soll baldmöglichst gekündigt werden. 130 000 Eidechsen gibt es in Stuttgart schätzungsweise.

Die unterstehen alle dem Artenschutz. Zwei Jahre dauert es, um die neuen Gebiete für die Tiere bezugsfertig herzustellen. Erfahrung mit seiner so großen Umsiedlung besteht nicht. Bleibt zu hoffen, dass alles gut geht…


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.