Esslinger Tierpark: Mit nackten Füßen durch den Zoo

Tier Tiere

In der Corona Zeit läßt sich das „Nymphaea“-Team Neues für die Besucher einfallen

Von Alexander Kappen

Esslingen am Neckar. Die Corona Zeit hat auch den Esslinger Tierpark fest im Griff. Zurzeit ist kein Besuch der Esel, Zeigen, Fische und Vögel möglich. Dafür läßt man sich hier aber einiges Neues einfallen. So gibt es seit neuestem einen Barfußpfad durch den Tier leeren Zoo. So erhofft man sich neue Fans zu gewinnen. Besucher können die Corona Zeit nutzen, um den Tierpark kennenzulernen.

Neben dem Barfußpfad werden weitere Aktionen folgen, verspricht Nymphaea. Öffentlichkeits-Beauftragter Christoph Kässer teilte dies einer lokalen Zeitung mit. Es wird auf jeden Fall eine Sprungstation eingerichtet werden. Trampolin artig kommen hier dann junge Besucher auf ihre Kosten. Aber natürlich auch ältere Semester, die einmal durch die Luft fliegen wollen. Ähnlich wie einer der vielen Vögle, die im Esslinger Tierpark zuhause sind. Hinzu kommt eine Lehrtafel, auf der  Infos über springende Tiere zu finden sind gemeinsam mit Fotos dieser Tiere.

Tierfans sollen so auch auch in Pandemie Zeiten bei Laune gehalten werden… Eine tolle Idee findet Stuttgart Journal, das sich dem Tierschutz ganz besonders verschrieben hat.

Weitere Infos wie immer im Netz: www.tierpark-nympaea.de


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.