Verdächtige Ausbeulungen an seinen Socken verrieten den Mann, der mit Sucht machenden Produkten gehandelt haben soll. Konkret mit Haschisch und Medikamenten.

Stuttgart-Mitte. Es ist immer noch illegal mit kleineren Mengen Marihuana erwischt zu werden. Wenn man mit diesen handelt, ist es umso mehr verboten. Aufmerksame Polizeibeamten konnten am Dienstagmittag um 15.45 Uhr einen 21-jährigen Mann in der Stadtmitte feststellen, der etwas verdächtig aussah. Hier passt das bei Polizeibeamten so beliebte Wort „verdächtig“ wie die Faust aufs Auge. Der 21-Jährige schlich herum und hatte sehr „dicke“ Socken an. Die Beamten beschlossen das mal genauer zu untersuchen und baten den Mann zur Kontrolle.

Bei der Durchsuchung an einem ruhigen Ort fanden die Polizisten mehrere Päckchen Haschisch, 30 Tabletten eines verschreibungspflichtigen Medikamentes und 120 Euro vermutliches Dealergeld. Die Staatsanwaltschaft hat gegen den 21-Jährigen Antrag auf ein beschleunigtes Verfahren gestellt.

Das bedeutet es wird umgehend entschieden, ob der Mann in U-Haft in die JVA Stammheim kommt wovon auszugehen ist. Denn der Tatbestand des Dealens wird immer noch härter bestraft als andere Dinge. Zurecht, denn die Drogen richten einfach einen zu großen Schaden an und können auch Jugendlich schon in den Sumpf des Verderbens ziehen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von rein technischen Cookies zu. Wir verwenden keine Marketing- oder Analyse Cookies. Wir interessieren uns nämlich nicht für dein Surfverhalten. Andere hingegen schon. Deswegen werden iframes, eingebettete Videos und Scripte nicht angezeigt, solange du nicht auf "Akzeptieren" drückst. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen