Riesenrad wieder zu Weihnachten am Schlossplatz

BW-Finanzminister Danyal Bayaz verspricht das Rad als „ein Zeichen der Zuversicht“

In Zeiten von Energieversorgungskrise könnte es zwar zu Stromausfällen sogenannten „Blackouts“ kommen. Dennoch soll das Riesenrad wie letztes Jahr bereits zu einem Symbol in der Stadtmitte werden.

Von Alexander Kappen

Stuttgart. Das Riesenrad war im vergangenen Jahr bei der Premiere eine Riesenattraktion. Viele Familien standen Schlange, um eine Runde zu fahren. Die ungewohnte Aussicht auf die Stuttgarter Stadtmitte lockte viele Besucher an. Der Stuttgart Journal Reporter drehte hier ein tolles Video.

Der BW-Finanzminister Danyal Bayaz verspricht nun, dass auch 2022 das Rad wieder aufgebaut werden soll. Und zwar als ein Zeichen der Zuversicht.

Trotz Blackout-Gefahr und damit Stillstand des großen Rads, das sonst nur auf dem Cannstatter Wasen zum Einsatz kommt, soll die Attraktion Stuttgart für Einheimische und Auswärtige beliebter machen.

Hier noch ein Video vom Riesenrad:

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

1 Kommentar

  1. Ingo aus Stuttgart

    8 Euro pro Person für eine einzige kurze Runde ohne Ausblickt. Lieber den Fernsehturm besuchen.

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von rein technischen Cookies zu. Wir verwenden keine Marketing- oder Analyse Cookies. Wir interessieren uns nämlich nicht für dein Surfverhalten. Andere hingegen schon. Deswegen werden iframes, eingebettete Videos und Scripte nicht angezeigt, solange du nicht auf "Akzeptieren" drückst. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen