Leonberg: Porsche-Räder-Diebstahlserie

CC0-Public Domain

Zum dritten Mal innerhalb des Monats August haben Täter Autos aufgebockt und Radsätze gestohlen

Von Alexander Kappen

Leonberg. Stuttgarter Autos stehen hoch im Kurs – weltweit. Aber auch Langfinger wissen den Wert zu schätzen. Dreimal innerhalb des Augustes haben Diebe Porsche-Räder im Raum Leonberg gestohlen. Man kann wohl von Auftragstaten ausgehen. Denn für die Radsätze muss es ja Abnehmer geben. Sonst könnte man ja auch den ganzen Wagen mitnehmen…

Die dritte Tat ereignete sich in Rutesheim (nahe Leonberg). In der Kurt-Schaible-Straße haben unbekannte Täter die Zugangstür zu einer Garage aufgebrochen und die Räder eines dort abgestellten Porsches gestohlen. Dazu wurde der Wagen mit einem Wagenheber aufgebockt und dann ohne Räder zurückgelassen. Es entstand Sachschaden in Höhe von 5000 Euro.

Bisher konnte man die Täter nicht ermitteln. Polizeisprecherin Yvonne Schächtele erklärte einer lokalen Zeitung, dass der dreifache Diebstahl immer wieder an demselben Typ von Autoherstellers aus Stuttgart-Zuffenhausen nicht verwundere: „So teure Räder kann man eben auch für das entsprechende Geld verhökern.“ Ein Diebstahl von Rädern eines 20 Jahre alten Fiats dagegen würde sich kaum lohnen.

Wer jemand in Zukunft beobachtet, wie er sich an Autos zu schaffen macht, soll sich hier melden: 07152-999100 (Polizei Leonberg).


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.