Säuberung der Ufer-Promenade: Die Feuersee-Putzete

Viel Müll an der Ufer-Promenade des Sees inmitten Stuttgarts

Von Alexander Kappen

Stuttgart. Jetzt an den Sommerabenden ist viel los am Feuersee. Nachdem die Stadt die Promeande saniert hat, bietet sich der Platz ideal zum Feiern und Flanieren an. Das nutzen gerade hunderte jeden Abend. Da bleibt leider auch viel Müll liegen. Nun hat ein junger Stuttgarter zum Putzen aufgerufen. Die „Feuersee-Putzete“ soll demnächst stattfinden. Stuttgart-Journal wird genaueres berichten.

Eine tolle Idee findet Sj, allerdings könnte auch jeder seinen Müll wie Getränkedosen und Dönerverpackungen selbst wieder mitnehmen, dann gebe es auch keine Müllberge wie derzeit.

Vorgestern fuhr der Stuttgart-Journal-Reporter am Feuersee vorbei und beobachtete Dutzende Leute, die flanierten. Der See hat deutlich an Interesse in der Stadt gewonnen… Klar, dass das Müllproblem damit auch mitwächst…

Der Feuersee wurde übrigens im 18. Jahrhundert als Wasserreservoir künstlich angelegt. Das Wasser ist so trübe, weil es viele Algen gibt und aufgrund der starken Sandschichten am Boden des 1,3 Meter tiefen Sees.


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.