Pixabay CC0 ykaiavu

Die Landwirtschaft in Baden-Württemberg hat es 2022 gebessert: Nach einem schwachen Jahr 2021 hat die Produktion kräftig zugelegt und den Produktionswert um 26,3 % auf etwa 6 Milliarden Euro steigern können. Der Hauptgründe für diesen Erfolg waren die höheren Erzeugerpreise, die aufgrund globaler Versorgungslagen und des Ukraine-Krieges entstanden sind.

Von Dirk Meyer (kai)

Die pflanzliche Produktion hat sich mit 22,9 % auf etwa 3,2 Milliarden Euro und die tierische Produktion mit 32,3 % auf circa 2,5 Milliarden Euro kräftig entwickelt.

Getreide war der Star des Show, mit einem Anstieg des Produktionswertes um 56 % auf über 1 Milliarde Euro. Kartoffeln zeigten eine spektakuläre Steigerung von 81 % auf etwa 134 Millionen Euro.

Die Obstproduktion lag nur leicht über dem Vorjahresniveau (+1,7 %), während die Gemüseproduktion sogar leicht sank (-2,2 %).

In der tierischen Erzeugung zeichneten sich Rinder und Kälber mit einem Anstieg des Produktionswertes auf 396,6 Millionen Euro (+25,2 %) und Schweine mit einem Zuwachs auf knapp 523 Millionen Euro (+32,1 %) ab.

Die Milcherzeugung wuchs dank höherer Preise um 42 % auf circa 1,2 Milliarden Euro. Die Vorleistungen belief sich auf etwa 3,7 Milliarden Euro (+18 %), wobei Düngemittel und Futtermittel besonders stark gestiegen sind (+70 % und +19,4 %).

Trotzdem stieg die Bruttowertschöpfung (BWS) der Landwirtschaft um 42 % auf etwa 2,3 Milliarden Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von rein technischen Cookies zu. Wir verwenden keine Marketing- oder Analyse Cookies. Wir interessieren uns nämlich nicht für dein Surfverhalten. Andere hingegen schon. Deswegen werden iframes, eingebettete Videos und Scripte nicht angezeigt, solange du nicht auf "Akzeptieren" drückst. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen