Esslingen: Baustelle Geiselbachstraße bald beendet

Der halbe Verkehr in Esslingen wird deswegen umgeleitet. Im Juni 2021 soll damit Schluss sein. Von Alexander Kappen Esslingen am Neckar. Eine Kanalsanierung ist schuld: Der Straßenverkehr in halb Esslingen leidet seit Ende März 2020 unter der Großbaustelle: Rund 10,5 Millionen Euro kosten die Bauarbeiten insgesamt! 517 Kanalmeter wurden bisher ersetzt in der Geiselbachstraße, Mittleren Beutau, Turmstraße, Beutauklinge und Helmensbergweg.

172 Rohrelemente mit Durchmessern von bis zu 2 Metern wurden verlegt, 18 Schächte gebaut sowie über 200 Hausanschlüsse erneuert. Der Verkehr des Esslinger Nordens wurde umgeleitet. Man kommt nun über Wäldenbronn in die Esslinger Innenstadt. Die Buslinie 109 wurde umgeleitet und fährt über das Stuttgarter Uhlbach nach Esslingen-Rüdern.


1 Kommentar

  1. Silvia Jungbauer

    Die Bauarbeiten in der Geiselbachstraße haben bereits 2017 begonnen. Seit her kam es immer wieder zu Sperrungen einer Fahrtrichtung und zu schweren Behinderungen. Seit März 2020 ist die Straße vollständig gesperrt. Eine Zumutung für alle Anwohner, die es eigentlich nahe haben zur Innenstadt. Und eine Zumutung für die Umwelt durch die zusätzliche Verkehrsbelastung. die Stadt Esslingen hätte das Projekt deutlich schneller vorantreiben müssen. Doch wir selbst nicht im Stau stehen muss und viel Zeit auf Umwege verschwenden muss, dem ist das wohl egal.

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.