Stuttgart Story: Die Influencerin

Teil 56. In unserer neuen exklusiven Reihe berichten wir von außergewöhnlichen Stuttgartern. Ihre Geschichten, ihre Ansichten und natürlich ihr Bild in der Stuttgart Story.

„In meinem lieben Schwabenland bin ich geboren und aufgewachsen“, sagt die 17-jährige Theresa aus Stuttgart. Sie hat 1000e „Follower“ bei Instagram, verreist gerne und hat einfach bisher schon sehr viel erlebt. Von ihren Erfahrungen berichtet sie auf Instagram.  

Ihre Lieblingsspeise sind Linsen mit Spätzle und Saitenwürstchen! Am liebsten isst sie dieses Gericht in der Mittagspause beim „Kübler“.

Sie besucht ein Sportgymnasium und hat gerade noch, bevor die Kursstufe beginnt, die Chance bekommen, ihre Sprachkompetenz in Kanada zu verbessern.

„Nach wie vor reise ich quer durch die Welt, freue mich über meine so treue Community in Deutschland, wie auch in Kanada, die mir treu folgen und mir jeden Tag bestätigen, dass sie Freude mit mir haben“, sagt Theresa.

Früher war sie leidenschaftliche Kartfahrerin, und hat auf der Kartbahn Gas gegeben, jetzt gibt sie Vollgas bei Instagram und ist glückliche Influencerin 😊

Auf Instagram hat sie tolle Reisefotos und bietet auch Gewinnspiele an.

Mehr Infos wie immer im Netz:

https://instagram.com/joyatheresa?


14 Kommentare

  1. Johanna

    Super influencer!

    Antworten
  2. Lisa

    Wowwwwww

    Antworten
  3. Gabi

    Mein Idol will sie endlich mal treffen !!!!!!

    Antworten
  4. Alexander

    Wunderschön

    Antworten
  5. Caro

    Cooler Beitrag !
    Weiter so

    Antworten
  6. Tom

    https://www.heute.at/s/schuelerin-will-bessere-noten-verklagt-schule-100108245

    Was für eine Primadonna. Wie kann so eine Person überhaupt Freunde haben?
    Influencerin? Negativ-Influencerin für die Gesellschaft wohl eher.

    Antworten
    1. Hans

      Unterstütze ich vollkommen

      Antworten
  7. S. H.

    Wenn Influencer kein Impressum haben, kann das teuer werden

    Antworten
  8. Sophia

    Influencer? Wohl eher ein gespoiltes Kid das den Hang zu Realität verloren hat. Außer aussehen nicht drauf und die Bilder auf Instagram erinnern schon an einen Softporno. Wenn die Kinder heute wieder von diesen oberflächlichen Barbie-Puppen geinfluenced werden können wir bald das Thema Emanzipation umbenennen in: Frauen dürfen tragen was sie wollen und nicht fragen sind intellektuell gleichgestellte Wesen. Wow

    Antworten
    1. Gabriele Flaig

      Sehr gute Aussage. Sehe ich ganz genau so. Sie hat doch den Bezug zur Realität vollkommen verloren. Nur ich-bezogene eitle Bilder von sich selbst. Und was sie an ihrer Schule abzieht. Nur furchtbar. Ich würde mich schämen, solch eine Tochter zu haben. Nur schön genügt nicht…wobei schön tatsächlich im Auge des Betrachters liegt.

      Antworten
  9. Antje

    Du bist ein hübsches Mädel, aber leider haben es Deine Eltern versäumt, Dir ein gewisses Maß an Bodenhaftung mitzugeben. Die Zeit, die Du in Deine Selbstinszenierung steckst, solltest Du vielleicht eher damit verbringen, zu lernen und Deine Zensuren selbstständig zu verbessern, anstatt bessere Zensuren einzuklagen. Aber wahrscheinlich wirst Du Dir nie Sorgen machen müssen, woher Du Dein Geld bekommst für Deinen Lebensstil. Das wird wohl immer von Deinen Eltern kommen. Eigentlich muss man den Vorwurf Deinen Eltern machen. Geld verdirbt eben doch den Charakter…

    Antworten
  10. Jörg

    Da pusht vor allem die Mutter ihre Tochter um ihr Ego zu befriedigen, das ist das Allerschlimmste. Der Vater ist wahrscheinlich schon lange auf und davon.

    Antworten
  11. Tanja

    Gruselig, welche Plattform Menschen wie ihr geboten wird, vor allem in Bezug auf das Verklagen der Schule. Hoffentlich erhält sie irgendwann die Quittung dafür. Karma und so… Ich bin selbst Lehrerin und mir läuft es kalt den Rücken hinunter wenn ich mit vorstelle, wie eine einzelne Person mit solchen Aktionen die ganze Schulgemeinschaft vergiftet!

    Antworten
  12. Sebastian

    Einfach nur traurig wie man sich zur Schau stellt und die Realität außer acht lässt. Wenn man sich die Kommentare unter ihren Fotos anschaut mache ich mir echt Gedanken. Wieviel Aufmerksamkeit braucht ein Mensch?
    Hier geht es den Eltern wohl nur um Geld. Corona??? Egal das Kind muss jetzt reisen und schöne Fotos machen. Die Realität völlig aus den Augen verloren und der Artikel mit der Schule zeigt es auch. Nur weil man tausende con Follower hat, was erlaubt sich der Lehrer und gibt mir schlechte Noten??? Damit zu Presse um mehr Aufmerksamkeit zu erhalten.

    Ja ja, sie hat schon sehr viel erlebt ….

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.