Ellwangen: Tödlicher Verkehrsunfall auf der A7

Am Mittwoch gegen 13:15 Uhr ereignete sich auf der Autobahn A7, zwischen den Anschlussstellen Dinkelsbühl/Fichtenau und Ellwangen, auf Höhe der Tank- und Rastanlage Ellwanger Berge, ein schwerer Verkehrsunfall bei welchem eine Person tödlich verletzt wurde. Ein 38-jähriger Lenker eines Mercedes Vito befuhr die Autobahn in Fahrtrichtung Ulm.

Hierbei übersah er ein Stauende und fuhr auf der rechten Fahrspur nahezu ungebremst auf einen bereits stehenden MAN-Sattelzug auf. Bei diesem Zusammenstoß wurde der Vito-Fahrer so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb.

Er musste durch die Feuerwehr Ellwangen, die mit fünf Fahrzeugen und 17 Einsatzkräften vor Ort kamen, aus seinem Fahrzeug geborgen werden. Der 44-jährige Lenker des Sattelzuges blieb unverletzt. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 20.000 Euro. Die Autobahn A7 musste für die Landung des Rettungshubschraubers sowie zur Unfallaufnahme und Bergung der verunfallten Fahrzeuge in Fahrrichtung Süden komplett gesperrt werden. Die Sperrung wird voraussichtlich bis etwa 16.30 Uhr andauern. Der Verkehr wird bis dahin an der Anschlussstelle Dinkelsbühl/Fichtenau von der Autobahn ausgeleitet. (pol/mp)


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von rein technischen Cookies zu. Wir verwenden keine Marketing- oder Analyse Cookies. Wir interessieren uns nämlich nicht für dein Surfverhalten. Andere hingegen schon. Deswegen werden iframes, eingebettete Videos und Scripte nicht angezeigt, solange du nicht auf "Akzeptieren" drückst. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen