Karrieremesse „Nacht der Unternehmen“ für Mitarbeitersuche nutzen

Messe Stuttgart

Die Stuttgarter Messe „Nacht der Unternehmen“ ist eine Karrieremesse für Fachkräfte, Hochschulabsolventen und Berufseinsteiger und findet am 7. November 2015 statt. Hier präsentieren sich überwiegend regionale Unternehmen und suchen ihre künftigen Fachkräfte. Darüber hinaus besteht für Jobsuchende die Möglichkeit, mit Bussen die teilnehmenden Unternehmen anzufahren und so einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Wie funktioniert die Suche nach Fachkräften auf Messen?

Fachkräfte auf Messen finden

In den letzten Jahren wurde es für Unternehmen immer schwieriger, talentierte Nachwuchskräfte zu gewinnen. Denn Fachkräfte und Hochschulabsolventen können meistens aus einer Vielzahl an Jobangeboten wählen. Dabei ist schon lange nicht mehr nur das Gehalt ausschlaggebend, damit sich ein Bewerber für ein Unternehmen entscheidet. Mitarbeiter suchen ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Berufsleben, Familie und Freizeit. Außerdem bevorzugen sie Arbeitgeber mit einem guten Ruf.

Messen bieten sich als erste Anlaufstelle für Kontakte mit den zukünftigen Angestellten an. Damit es aber erst einmal zu diesem Kontakt kommt, nutzen immer mehr Arbeitgeber Messen wie die „Nacht der Unternehmen“, um den ersten Schritt der Kontaktaufnahme anzugehen. Dabei ist es wichtig, einen ansprechenden Messestand und gut ausgebildetes Personal zu haben. Die sogenannten Messehostessen werden über Agenturen wie Blank & Biehl vermittelt.

Unternehmensstandort ist entscheidend

Oft ist es auch erforderlich, künftige Arbeitnehmer vom Standort zu überzeugen. Denn Großstädte stehen bei den Bewerbern hoch im Kurs. Wer dann als Unternehmer seinen Standort in einem kleinen Dorf bei Stuttgart hat, hat es schwer, Fachkräfte zu einem Umzug zu bewegen. Denn den meisten Bewerbern sind preiswerte Lebenshaltungskosten nicht wichtig. Viel wichtiger sind eine Kindertagesstätte für Betriebsangehörige und flexible Arbeitszeitmodelle, wie zum Beispiel Home-Office-Modelle.

Großstädte wie Stuttgart oder Berlin sind für viele Bewerber hingegen reizvoll. Aber auch bekannte Konzerne haben oftmals weniger Probleme, um an entsprechendes Personal zu kommen. Wer beides nicht vorweisen kann, muss klassisches Personal-Marketing betreiben und hierzu gehören auch Messebesuche.


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.