Angedacht: WLAN in der S-Bahn

Stuttgart. Wie der Verband Region Stuttgart mitteilt, erhiehlt dieser von der Deutschen Bahn / S-Bahn Stuttgart für das zweite Halbjahr 2013 und das Jahr 2014 über 3,8 Millionen Euro an Erstattungen.

Dieser stattliche Betrag von fast 4 Millionen Euro setzt sich aus folgenden Posten zusammen: Zahlungen für Zugausfälle, Stornogebühren für nicht genutzte Trassen an die DB Netz AG, offenen Posten bei Fahrscheinkontrollen sowie Strafzahlungen für nicht erreichte Qualität. Jetzt hat der Verband überlegt diese Investition sinnvoll einzusetzen.

Wie dieses Geld eingesetzt werden soll, steht noch nicht fest. Da aber zahlreiche Pendler tagtäglich feststellen müssen dass es noch UMTS-Versorgungslücken entlang der S-Bahn Linien gibt, hat der sich Verkehrsausschuss Anfang Mai einstimmig dafür ausgesprochen zu prüfen, ob damit die Einführung von Wlan-Technik in S-Bahnen vorangebracht werden kann.

Die DB Regio AG soll deshalb zeitnah einen Stufenplan und eine Kostenkalkulation vorlegen.(red/fm)


1 Kommentar

  1. Pingback: Angedacht: WLAN in der S-Bahn | Nachrichten aus Stuttgart

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von rein technischen Cookies zu. Wir verwenden keine Marketing- oder Analyse Cookies. Wir interessieren uns nämlich nicht für dein Surfverhalten. Andere hingegen schon. Deswegen werden iframes, eingebettete Videos und Scripte nicht angezeigt, solange du nicht auf "Akzeptieren" drückst. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen