Faule neue Welt?

greyman / sxc

Unser Arbeitsalltag wird immer flexibler und damit leider auch schwerer planbar. Für Menschen mit Karriereambitionen sind täglich zehn bis zwölf Stunden im Büro keine Seltenheit. Umso schwieriger wird es, neben der Arbeit auch noch genügend Zeit für Freunde, Hobbys und vielleicht sogar eine Familie aufzubringen.

An genau diesem Punkt steigen einige Start-ups mit ihren Geschäftsideen ein. Sie wollen ihren Kunden in erster Linie den Alltag erleichtern und sie bei lästigen Aufgaben unterstützen. Natürlich treten auch Kritiker auf den Plan, die genau diesen Kunden Faulheit vorwerfen und großspurig von den schweren Bedingungen in der Vergangenheit berichten, die doch jeder von ihnen dereinst selbst bewältigen musste. Doch viele Berufstätige, deren Freizeit zunehmend mit der Arbeitszeit verschwimmt, nehmen solche Angebote immer häufiger wahr und genießen die wertvolle Freizeit, die ihnen so geschenkt wird.

Der Zeiträuber Putzen

Wer hat nicht schon öfters erschrocken festgestellt, dass während der gründlichen Reinigung der Wohnung auf einmal mehrere Stunden vergangen sind? Für Berufstätige gehören diese Stunden auch noch dem heiligen Wochenende an und wehmütig denken sie oft daran, wie gerne sie die Zeit mit Freunden im Park, beim Sport oder einfach nur auf der Couch mit Kaffee und einem guten Buch verbracht hätten.

Dabei könnte die Lösung so einfach sein: In Form einer professionellen Reinigungskraft, welche Wohnung oder Haus auf Vordermann bringt. Doch normalerweise ist dafür ein ziemlich großes Grundvertrauen nötig, wenn man die Arbeiten nicht die ganze Zeit über mit Argusaugen überwachen mag – was dem Ganzen den Zeiteinsparungseffekt nehmen würde. Aus diesem Grund gibt es spezialisierte Jungfirmen, beispielsweise das Start-up BOOK A TIGER, die ausschließlich zuverlässig ausgewählte und geprüfte Reinigungskräfte vermitteln. Als Kunde profitiert man vom Versicherungsschutz, einmaligen Buchungen ohne Vertragsbindung und einem umfangreichen Kundenservice, an den man sich bei Fragen und Problemen jederzeit wenden kann.

Keine Sorge ums Essen

Doch abgesehen vom Putzen können auch Lebensmittel Einkaufen und Kochen im Alltag wertvolle Zeit rauben. Darauf haben große Supermarktketten wie Rewe, Edeka oder Real schon reagiert und bieten seit längerer Zeit einen Lieferservice an, der die vom Kunden online ausgewählten Lebensmittel bis zur Wohnungstür bringt.
Wer sich noch weniger Gedanken machen will, nutzt die Services von Zutaten-Lieferdiensten, die Lebensmittel mit den entsprechenden Rezepten liefern. So hat man direkt alle Inhalte in den entsprechenden Mengen vor Ort und muss lediglich einige Minuten für die Zubereitung aufbringen. Dabei wird mit Rücksicht auf die Zielgruppe darauf geachtet, dass sich die Zeit dafür in Grenzen hält.


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von rein technischen Cookies zu. Wir verwenden keine Marketing- oder Analyse Cookies. Wir interessieren uns nämlich nicht für dein Surfverhalten. Andere hingegen schon. Deswegen werden iframes, eingebettete Videos und Scripte nicht angezeigt, solange du nicht auf "Akzeptieren" drückst. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen