Ebersbach: Autofahrer fährt Fußgängerin an – und flüchtet

Gegen 13.30 Uhr überquerte eine 64-Jährige die Stuttgarter Straße nachdem sie sich vergewissert hatte, dass kein Auto kam. Als sie sich in der Mitte der Straße befand, kam ein schwarzer Mercedes auf sie zu gefahren. Der machte wohl keine Anstalten zum Ausweichen.

Der Mercedes erfasste die Frau noch leicht mit der Stoßstange. Dabei erlitt sie leichte Verletzungen. Wenige Meter später hielt der Mercedes an. Der Beifahrer ließ die Scheibe herunter und gestikulierte.

Danach gab der Fahrer Gas und fuhr weiter. Ersten Ermittlungen der Polizei soll es sich bei dem Fahrer um einen 22-Jährigen gehandelt haben. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Die Polizei mahnt: Unfallflucht ist kein Kavaliersdelikt, sondern eine Straftat. Wer einen Unfall verursacht, hat sich darum zu kümmern oder die Polizei zu verständigen. Sonst droht Geldstrafe oder Haftstrafe und der Führerscheinentzug. Wenn die Polizei zum Unfall kommt, ist meist nur ein geringes Bußgeld fällig.


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.