Eberhardzell: Betrunken ohne Führerschein

Am Montag stoppte die Polizei einen 53-Jährigen in Eberhardzell – Kurz nach 19 Uhr sah die Polizeistreife den Ford in der Kalmusstraße fahren. Am Steuer saß ein 53-Jähriger. Der roch stark nach Alkohol. In einem Krankenhaus musste er eine Blutprobe abgeben.

Ermittlungen der Polizei ergaben, dass der Mann keinen Führerschein hat. Der wurde ihm in der Vergangenheit wegen eines anderen Verkehrsdeliktes entzogen. Die Polizei warnt: Wer betrunken fährt, bringt sich und andere in Gefahr.

Denn Alkohol schränkt die Wahrnehmung ein, führt zu einer falschen Einschätzung von Geschwindigkeiten und Entfernungen, verengt das Blickfeld, beeinträchtigt Reaktion und Koordination und er enthemmt. Diese Mischung ist gefährlich. Deshalb empfiehlt die Polizei, Alkoholgenuss und Fahren konsequent zu trennen. Damit alle sicher ankommen. (pol/fm)


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.