Corona-Soforthilfe für Stuttgarter Kulturschaffende

Junge Freunde Staatsgalerie

Der bekannte Kolumnist und Satiriker Joe Bauer hat mit seiner Stiftung schon 800 000 Euro gesammelt.

Von Alexander Kappen

Stuttgart. Als „Kühlschrankfüller des Südens“ bezeichnet sich die Stiftung von Joe Bauer. Man versorgt Künstler und Kulturschaffende wie Bühnentechnicker mit einer Soforthilfe von 400 Euro. Die kann man bei der Stiftung ganz unkonventionell und schnell per mail beantragen. Dann bekommt man die Überweisung aufs Konto und kann so seinen Kühlschrank füllen…

„Wir überprüfen anhand von Homepages ob derjenige wirklich Kulturschaffender ist“, teilt mir Joe Bauer am Telefon mit. So wird sicher gestellt dass das Geld auch beim Richtigen ankommt.

„Ich habe mein Leben lang von der Hand in den Mund gelebt“, erzählt mir Joe Bauer. Der Rentner hat nun viel Zeit für solche Projekte. Dennoch schreibt er noch ab und zu als Kolumnist für Stuttgarts Zeitungen und tritt auf de Theaterbühne mit seiner Satire-Show auf. „Joe´s Flaneursalon nennt sich die Bühnenshow bei der auch andere Künstler auftreten. Sie hat ihn zu einem Star in Stuttgart werden lassen.

„Ich nutze meine Kontakte für meine wohltätigen Projekte“, sagt Joe Bauer. So hat er bisher 800 000 Euro für seine Soforthilfe gesammelt und damit 1700 Künstler und Theaterangestellte unterstützt.

Über 2000 Stuttgarter darunter auch die Immobilienfirma Siedlungwerk (3500 Euro) haben Geld gegeben für die Kulturschaffenden. „Man kann die Soforthilfe auch mehrmals beantragen“, versichert mir Joe Bauer, der die Stiftung mit drei anderen Stuttgarter Promis gegründet hat.

Mehr Infos wie immer im Netz: https://kuenstlersoforthilfe-stuttgart.de


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.