B295 / Renningen: Unfall mit zwei Schwerverletzten

Am Sonntagmittag befuhr der 41-jährige Fahrer eines VWPassat gegen 12.20 Uhr die B295 von Renningen in Richtung Weil der Stadt.

Kurznach der Einmündung Renningen-Süd überholte er den vor ihm fahrenden 28-Jährigenin seinem Opel Movano und kollidierte während des Überholvorgangs mit dementgegenkommenden 33-jährigen Fahrer eines Kia Rio.

Durch den Aufprall wurde der Kia rückwärts in die Böschung abgewiesen und kamdort zum Stillstand. Der Passat wurde zurück auf den rechten Fahrstreifengeschleudert, drehte sich um 180 Grad, kollidierte seitlich mit der Betongleitwand und im Verlauf dann auch noch mit dem Opel Movano, den er zuvorüberholt hatte.

Der Opel Insignia eines 47-Jährigen, der mit seinem Fahrzeug inRichtung Renningen unterwegs war, wurde durch herumfliegende Trümmerteilebeschädigt.

Der Passat- und der Kia-Fahrer wurden in ihren Fahrzeugen eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr geborgen werden.

Beide wurden schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert.Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 56.500 Euro.

Der Passat, Kia und derMovano waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.Da durch den Verkehrsunfall auch diverse Betriebsstoffe ausgelaufen waren, wurdezu deren Beseitigung ein Vertreter des Umweltamtes Böblingen sowie die Straßenmeisterei Leonberg verständigt. Die Unfallstelle war zur Unfallaufnahmeund Reinigung bis 16.10 Uhr voll gesperrt.

Insgesamt waren die Feuerwehren Renningen / Malmsheim und Leonberg mit elf Fahrzeugen und 38 Mann, drei Rettungswagen, zwei Notarztwagen sowie mehrere Streifen der Polizei im Einsatz. (pol/mp)


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.