Stuttgarter Paketdiebe treiben ihr Unwesen

Kurhan / freeimages.com

Betroffen sind die Kolbstraße, die Heusteigstraße, sowie die Marienstraße.

Von Alexander Kappen 

Stuttgart. In Zeiten von Corona-Lockdown und bevorstehendem Weihnachtsfest haben die Paketdienste Hochkonjunktur. Die Bürger bestellen „wie die Wilden“ im Internet Waren und Produkte. Hier hat der Einzelhandel weiter offen…

Allerdings treiben gerade zwei dreiste und unverschämte Paket-Diebe ihr Unwesen in Stuttgart. Betroffen sind Anwohner der Kolbstraße, der Heusteigstraße sowie der Marienstraße.

Gestohlen wurden Bücher, Sportgeräte, Spielzeugartikel, sowie Bekleidungsartikel im Wert von mehreren Hundert Euro.

Dies alles stellte die Polizei nämlich fest, als ein Zeug in der Liststraße beobachtete wie zwei Männer im Alter von 42 und 45 Jahren am vergangenen Samstag Pakete aufrissen und Etiketten entfernten.

Die Männer versteckten anschließend die Pakete in der Liststraße. Bei der dann folgenden Hausdursuchung der beiden Täter stellten die Beamten dann weitere Briefe mit fremdem Absender fest.

Anscheinend haben die Diebe die Pakete an Ablageorten vor den Häusern abgefangen und für sich selbst verwendet. Oft gibt man heutzutage einen Ablageort an, da man bei der Zustellung nicht zuhause ist. Allerdings birgt dies auch Gefahren. Dis hat sich nun bewahrheitet. Wer vermisst ein Paket oder Brief? Denn viele rechtmäßige Eigentümer der Post konnten – aufgrund der entfernten Etiketten noch nicht identifiziert werden.

Betroffene sollen sich bei der Polizei Stuttgart melden unter der Rufnummer 0711/89 908 321 zwischen 9 Uhr und 15.30 Uhr.


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.