S-Mühlhausen: Mit Pistole und Machete beraubt

Stuttgart-Mühlhausen. Polizeibeamte haben am Mittwoch einen 22-Jährigen festgenommen, der am Raub und an der Bedrohung eines ebenfalls 22 Jahre alten Mannes mitgewirkt haben soll.

Der 22 Jahre alte Mann lieh dem gleichaltrigen Tatverdächtigen Anfang September rund 1.000 Euro Bargeld. Etwa einen Monat später sollte die Geldrückgabe erfolgen. Bei dem Treffen am späten Samstagabend an der Aldinger Straße tauchte der Mann allerdings nicht auf. Stattdessen kam ein Unbekannter auf ihn zu und bedrohte ihn mit einer Pistole und einer Machete.

Nachdem er auf Verlangen 50 Euro von dem 22-Jährigen erhalten hatte, verletzte er ihn mit einer Machete an der Hand und gab ihm zu verstehen, dass er das geliehene Geld nicht mehr zurückerhalten würde. Im Anschluss flüchtete er unerkannt. Der junge Mann erstattete erst Anfang November Anzeige bei einem Polizeirevier. Umfangreiche Ermittlungen führten nun zu einem 22 Jahre alten syrischen Staatsbürger, der den jungen Mann am 26.09.2020 bedroht und verletzt haben soll.

Er befindet sich zwischenzeitlich in einem anderen Verfahren in Haft. Den 22-Jährigen, der sich das Geld geliehen hatte und im Verdacht steht, seinen Komplizen zu der Tat angestiftet zu haben, nahmen Kräfte einer Spezialeinheit am Mittwoch im Raum Böblingen fest.

Bei der Wohnungsdurchsuchung fanden sie umfangreiche Beweismittel, unter anderem auch eine Machete. Der 22 Jahre alte deutsche Staatsbürger wurde am Donnerstag (26.11.2020) auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem Haftrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ und in Vollzug setzte. (pol/fm)


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.