Polizeihubschrauber sucht Bus-Räuber von Zuffenhausen

Eine 44-jährige Bus-Lenkerin wurde gestern von einem unbekannten Mann überfallen.

Von Alexander Kappen 

Stuttgart-Zuffenhausen. An der Haltestelle „Schlotwiesen“ stieg der fremde Mann gestern gegen 17.10 Uhr in den Linienbus ein. Statt zu grüßen und sich brav hinzusetzen, hielt der Unbekannte der Bus-Fahrerin ein Messer unter die Nase.

Dabei musste er sich über den angebrachten Corona-Spuckschutz beugen. Er erbeutete mehrere hundert Euro aus der Kasse der Bus-Fahrerin.

In Richtung Hirschsprungallee machte sich der Räuber von dannen und verschwand im dunklen Wald. Eine sofort eingeleitete Fahndung blieb erfolglos.

Ein Polizei-Hubschrauber suchte stundenlang die Gegen um den Tatort ab – leider erfolglos. Die Suche nach dem gefährlichen Räuber dauern aktuell an. Die Geschädigte beschreibt den Täter wie folgt: Etwa 20 Jahre alt, schlank und zwischen 1,60 und 1,70 Meter groß.

Bekleidet war er mit einem roten Hoodie-Pullover, einer schwarzen Jacke sowie einer schwarzen Hose. Zusätzlich trug er eine auffallend große, dunkle Sonnenbrille. Er verdeckte seinen Mund-Nasen-Bereich mit einem dunklen Schal oder einer dunklen Maske. Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Nummer 0711/8990-5778 zu melden.


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.