Ludwigsburg: Schlägerei im Bahnhofsbereich

Am Donnerstagabend kam es im Kreuzungsbereich der Bahnhof- und der Myliusstraße in Ludwigsburg zu einer Schlägerei zwischen vermutlich vier Personen. Zeugen hatten beobachtet, dass gegen 22.45 Uhr mehrere Täter einen noch unbekannten Mann attackierten. Einer der Schläger habe mit einer Eisenstange auf das Opfer eingeschlagen.

Als dieses zu Boden ging, trat ein zweiter Täter auf den am Boden liegenden Mann ein. Ein dritter Mann stand daneben. Das Opfer habe das Bewusstsein verloren.

Eine 25 Jahre alte Zeugin mischte sich schließlich ein und alarmierte die Polizei. Sie wurde aufgrund dessen von zwei der Täter beleidigt. Noch bevor die Polizei vor Ort eintraf, flüchteten insgesamt vier Männer. Drei machten sich in Richtung der Schillerstraße davon. Unter ihnen befand sich auch das Opfer.

Der vierte flüchtete in Richtung des Bahnhofsgebäudes. Im Zuge einer eingeleiteten polizeilichen Fahndung durch mehrere Streifenwagenbesatzungen konnten drei 20, 22 und 26 Jahre alte Männer festgestellt werden. Der 26-Jährige konnte als Tatverdächtiger identifiziert werden. Ob es sich bei den beiden 20- und 22-jährigen Männern ebenfalls um Tatverdächtige handelt, bedarf weiterer Ermittlungen.

Das Opfer, ein etwa 25 Jahre alter Mann, der einen weißen Kapuzenpullover und eine schwarze Jacke darüber trug, konnte bislang nicht ermittelt werden. Die Schwere seiner Verletzungen ist nicht bekannt. Bei der benutzten Eisenstange handelt es sich um einen Verkehrspoller, der sichergestellt wurde. Das Polizeirevier Ludwigsburg, Tel. 07141/18-5353, bittet Zeugen, die weitere Hinweise insbesondere zum Opfer geben können, sich zu melden. (pol/lm)


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.