Bietigheim-Bissingen: Handy geraubt und mit Bierkrug zugeschlagen

Am Montagmorgen, gegen 09.00 Uhr, kam es in der Bietigheim-Bissinger Bahnhofsgaststätte erst zu einem Raub und dann zu einer räuberischen Erpressung durch ein und denselben Tatverdächtigen. Ein 22-Jähriger bat einen 45-Jährigen zunächst um zehn Euro. Dieser verneinte und begab sich zur Toilette. Der 22-Jährige folgte ihm und entwendete dem 45-Jährigen gewaltsam ein Mobiltelefon.

Anschließend versteckte der 22-Jährige das Handy und fordert für die Herausgabe 100 Euro von dem 45-Jährigen. Nachdem dieser der Forderung des Jüngeren nicht nachkam, schlug der 22-Jährige dem Älteren mehrfach einen Bierkrug auf den Kopf, sodass der Krug zerbrach.

Sowohl der 45-Jährige als auch der 22-Jährige wurden hierbei verletzt. Beide mussten jeweils mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Das zuvor durch den Tatverdächtigen, der erheblich alkoholisiert war, versteckte Mobiltelefon konnte durch die Polizei aufgefunden werden.


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.