Heidenheim: Eichhörnchen verursacht Auffahrunfall

Gegen 19.45 Uhr saß am Samstag in der Carl-Schwenk-Straße in Mergelstetten ein Eichhörnchen auf der Fahrbahn. Ein Autofahrer machte wohl eine Vollbremsung um das Tier nicht zu verletzen. Dies löste eine sogenannte Kettenreaktion aus.

Weitere 5 Fahrzeuge mussten ebenfalls zum Stillstand kommen. Das 4. Fahrzeug war der Peugeot einer 84-Jährigen. Danach kam ein 18-Jähriger mit seinem Audi.

Der Audifahrer schaffte es allerdings nicht mehr, rechtzeitig zu bremsen und fuhr auf den Peugeot auf. Durch den Aufprall wurde niemand verletzt, aber es entstand an beiden Fahrzeugen erheblicher Sachschaden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 8.000 Euro. (pol/fm)


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.