S-Mitte: Mutmaßlicher Räuber nach Handyortung festgenommen

Polizeibeamte haben am Freitagmittag einen 17 Jahre alten Jugendlichen vorläufig festgenommen, der im Verdacht steht eine 23-jährige Frau angegriffen und beraubt zu haben. Der 17-Jährige war gegen 13.00 Uhr im Mittleren Schlossgarten unterwegs und ging zuerst auf eine 31 Jahre alte Frau zu.

Als sie den jungen Mann bemerkte, nahm sie ihr im Kinderwagen offenliegendes Mobiltelefon an sich. Daraufhin änderte der Jugendliche seine Laufrichtung. Er näherte sich von hinten einer 23 Jahre alten Frau an und versuchte ihr das Handy zu entreißen. Als das nicht gelang, brachte er sie zu Boden und trat auf sie ein, bis sie das Mobiltelefon losließ.

Im Anschluss flüchtete er zunächst unerkannt in Richtung Neckartor. Nach einer Ortung des Handys konnte der mutmaßliche Räuber an der U-Bahn-Haltestelle Kaltental vorläufig festgenommen werden. Die Beamten setzten ihn nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen und Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft auf freien Fuß. Durch den Angriff des Tatverdächtigen verletzte sich die junge Frau. Ein Rettungswagen brachte sie zur weiteren Versorgung in ein Krankenhaus.


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.