Gerlingen: Tatverdächtiger nach sexuellem Übergriff in Haft

Nach einem Übergriff auf eine 56-jährige Frau am Samstag gegen 21:30 Uhr ist ein 25-jähriger Mann in Untersuchungshaft. Den bisherigen Erkenntnissen nach soll der Tatverdächtige sein späteres Opfer zunächst in der Hauptstraße in Gerlingen nach dem Weg gefragt haben.

Da die Frau gerade zur U-Bahn-Haltestelle unterwegs war, soll sie ihm angeboten haben, ihn dorthin zu begleiten. Die beiden liefen zunächst gemeinsam in Richtung Ortsmitte, als der Mann sie dann unvermittelt in eine Garagenhauseinfahrt geschoben und auf eine kleine Mauer gestoßen haben soll.

In der Folge habe der 25-Jährige dann versucht seine Hose zu öffnen. Auf die Hilferufe der Frau reagierten drei junge Männer und überwältigten den Mann. Gemeinsam konnten sie den Tatverdächtigen bis zum Eintreffen der durch Anwohner verständigten Polizei festhalten.

Er ließ sich durch die Polizisten widerstandslos festnehmen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart führten Kriminalbeamte den 25-jährigen Somalier am Sonntag einem Bereitschaftsrichter beim Amtsgericht Waiblingen vor. Dieser setzte den beantragten Haftbefehl in Vollzug und der 25-Jährige wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Ludwigsburg dauern noch an. (pol/mp)


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.