Böblingen: Polizisten bei Kontrolle angegangen und beleidigt

Mit zwei uneinsichtigen Verkehrsteilnehmern bekamen es Beamte des Polizeireviers Böblingen zu tun, die am Dienstag gegen 15.15 Uhr eine Verkehrskontrolle im Bereich des Bonifatiusplatzes in Böblingen durchführten.

Zunächst war der Lenker eines Mercedes aufgefallen, da dieser sein Handy während der Fahrt benutzte und nicht angegurtet war.

Während der sich anschließenden Kontrolle stellte eine Polizistin fest, dass auch die Beifahrerin keinen Gurt angelegt hatte. Die kontrollierende Beamtin wurde hierauf durch einen weiteren Polizisten unterstützt. Diesem gegenüber bezichtigte die 39-jährige Beifahrerin die Beamtin sogleich der Lüge.

Des Weiteren stellte sie alle Maßnahmen der Polizisten in Frage und mischte sich mehrfach in das Gespräch zwischen der Beamtin und dem 31 Jahre alten Fahrer ein. Dieser reagierte schließlich ebenfalls aggressiv, öffnete die Fahrertür, beleidigte die Polizistin und schlug ihr den Kugelschreiber aus der Hand.

Nach Beendigung der Maßnahme beleidigte der 31-Jährige die Beamtin im Wegfahren ein weiteres Mal. Die Ermittlungen dauern an. (pol/lm)


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.