Sindelfingen: 16-Jährige auf dem Schulweg sexuell angegangen

Ein 16-jähriges Mädchen soll am Montagmorgen in Sindelfingen Opfer eines sexuellen Übergriffs durch zwei bislang unbekannte Täter geworden sein.

Den bisherigen polizeilichen Ermittlungen zufolge hatte die 16-Jährige gegen 07:15 Uhr die elterliche Wohnung verlassen und war zu Fuß auf dem Weissacher Weg in Richtung der dortigen Tankstelle unterwegs.

Ihren Angaben zufolge trat dort am Waldrand ein dunkel gekleideter und mit Sturmhaube maskierter Täter hinter einem Baum hervor, der sie unter Vorhalt eines Messers aufforderte, ihm in den Wald zu folgen. In dem Waldstück soll ein zweiter, ebenfalls maskierter Unbekannter gewartet haben.

Beide Täter sollen dort die Kleidung der 16-Jährigen zerrissen bzw. zerschnitten und sie unsittlich berührt haben. Das Opfer setzte sich zur Wehr und konnte weiter in den Wald flüchten, wo es schließlich auf einen Radfahrer traf, der sofort die Polizei verständigte.

Umfangreiche Fahndungsmaßnahmen, in deren Verlauf auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt wurde, blieben zunächst ohne Erfolg. Beide Täter sollen dunkel gekleidet gewesen sein und Sturmhauben mit Sehschlitzen getragen haben.

Einer von ihnen soll vermutlich eine schwarze „Wellensteyn“-Jacke mit auffälligem, gelbem Emblem getragen und zwei „Eyebrow-Cuts“ über dem linken Auge rasiert haben. Für die weiteren Ermittlungen ist die Kriminalpolizei auch auf Zeugenhinweise angewiesen.

Personen, die sich im fraglichen Zeitraum zwischen 07:15 und 07:45 Uhr im Bereich des Weissacher Wegs oder des angrenzenden Waldstücks aufgehalten und dabei verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben oder die Hinweise zur Identität der Täter geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizeidirektion Böblingen, Tel. 07031 1300, zu melden. (pol/km)


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.