Ditzingen: Rauchentwicklung nach Küchenbrand

Am frühen Sonntagabend, gegen 19:00 Uhr, wurde der Polizei eine verdächtige Rauchentwicklung in Ditzingen in der Siemensstraße gemeldet. Vor dem Mehrfamilienhaus konnte bereits von außen eine starke Rauchentwicklung aus einer der Wohnungen festgestellt werden.

Auslöser für die Rauchentwicklung war ein Topf, der auf einem Herd Feuer gefangen hatte. Das Mehrfamilienhaus wurde durch die eintreffenden Streifenwagen geräumt, so dass keine Personen verletzt wurden. Das Feuer griff auf eine Dunstabzugshaube über. Diese konnte aber durch die eingeleiteten Löscharbeiten der freiwilligen Feuerwehr Ditzingen abgelöscht werden, so dass es zu keinen größeren Beschädigungen kam.

Die Wohnung wurde belüftet und alle Bewohner konnten ihre Wohnungen wieder beziehen. Durch den Brand entstand in der Küche ein Sachschaden von ca. 5000,00 Euro. Die freiwillige Feuerwehr Ditzingen war mit insgesamt fünf Fahrzeugen und 26 Einsatzkräften vor Ort. Zur Absicherung der Löscharbeiten waren insgesamt drei Streifen der Polizeireviere Leonberg und Ditzingen im Einsatz. (pol/mp)


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.