Welzheim: Falschmeldung löst größeren Polizeieinsatz aus

Bei der Polizei wurde am Sonntagmorgen gegen 5.45 Uhr mitgeteilt, dass es in einem Mehrfamilienhaus in der Schloßgartenstraße zu einer Schussabgabe gekommen sei.

Deshalb begaben sich mehrere Polizeistreifen dorthin. Bei der Aufarbeitung des Vorfalls bestätigte sich die Meldung nicht. Vielmehr war es so, dass es zwischen einem 33-jährigem und einem 39-järigem Mann zu Handgreiflichkeiten kam. Beide Männer wurden dabei auch leicht verletzt. Waffen konnten weder bei den beiden Widersachern noch in der betroffenen Wohnung aufgefunden werden. Der 39-jährige betrunkene Unruhestifter, der vermutlich auch die Falschmeldung verantwortlich ist, wurde zur Ausnüchterung in Polizeigewahrsam genommen. Die Ermittlungen zum Vorfall dauern an.


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.