Eningen: Streitigkeiten eskalieren

Wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung ermittelt das Kriminalkommissariat Reutlingen gegen einen 31 Jahre alten Mann nach einer Auseinandersetzung in einer Wohnung in der Hauptstraße am Mittwochabend. Den bisherigen kriminalpolizeilichen Ermittlungen zufolge war es in der Wohnung zwischen dem 31-Jährigen und einem 24-Jährigen zu einem Streit gekommen, der schnell in Handgreiflichkeiten mündete.

Hierbei soll der Ältere auch ein Messer eingesetzt und den Jüngeren schwer verletzt haben. Bis zum Eintreffen der alarmierten Polizeikräfte war die Auseinandersetzung bereits beendet. Der 24-Jährige wurde vom Rettungsdienst zur stationären Behandlung in eine Klinik eingeliefert. Lebensgefahr bestand nicht. Der 31-Jährige hatte leichte Verletzungen davongetragen, die ambulant behandelt wurden.

Weil sich Anhaltspunkte auf eine mögliche Drogenbeeinflussung der Kontrahenten ergab, mussten beide eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Der 31-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Nach Durchführung der erforderlichen polizeilichen Maßnahmen befindet er sich derzeit wieder auf freiem Fuß. Er wird bei der Staatsanwaltschaft Tübingen zur Anzeige gebracht. Auch gegen den 24-Jährigen wird wegen Verdachts der Körperverletzung ermittelt. Die Ermittlungen zum genauen Ablauf der Auseinandersetzung dauern an. (cw)


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.