B14 / Waiblingen: Tödlicher Unfall – auf Pannenfahrzeug aufgefahren

Am Sonntag gegen 18:45 Uhr ereignete sich auf der B 14 in Fahrtrichtung Stuttgart, zwischen den Anschlussstellen Waiblingen-Nord und Waiblingen-Mitte ein Verkehrsunfall, bei dem nach bisherigem Stand eine Person schwer verletzt wurde.

Ein 19-Jähriger befuhr die B 14 mit seinem PKW VW in Richtung Stuttgart auf dem rechten Fahrstreifen. Er kam kurz nach der Anschlussstelle Waiblingen-Nord zu weit nach rechts und prallte gegen einen PKW Skoda, der mit einer Panne auf dem Standstreifen stand und gerade von einem anderen PKW abgeschleppt werden sollte.

Das Pannenfahrzeug wurde durch den Aufprall nach vorne geschoben und erfasste ein 56-jährigen Mann , die bei dem Auto stand. Der Mann wurde anschließend gegen das vordere Auto gestoßen und erlitt dabei tödliche Verletzungen. Am PKW VW wurde durch den Anprall das rechte Vorderrad abgerissen und das Auto schleuderte noch etwa 25 m weiter, bevor es auf dem linken Fahrstreifen liegen blieb.

Die Höhe des Sachschadens beläuft sich auf mehrere Tausend Euro. Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die B 14 bis 20:20 Uhr voll gesperrt werden. (pol/mp)


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.