Ludwigsburg / Schwieberdingen: 15-Jährige im Linienbus sexuell belästigt

Eine 15-Jährige war am Mittwoch zwischen 13:00 Uhr und 13:15 Uhr im Linienbus der Linie 534 einer sexuellen Belästigung ausgesetzt. Die Jugendliche stieg nach der Schule dem Bus am Bahnhof Ludwigsburg in Richtung Möglingen zu.

Unterwegs rutschte ein Mann neben sie auf die Sitzbank und berührte sie in der Folge unsittlich. Dieses Verhalten hielt der Mann bis Schwieberdingen bei.

Dort stieg er aus dem Bus aus. Der bislang unbekannte Täter wird als circa 25 Jahre alt, dunkelhäutig und bekleidet mit Arbeitskleidung beschrieben. Im Bus befand sich eine blonde, circa 25 Jahre alte Frau, die den Vorfall beobachtet haben soll. Insbesondere diese Zeugin wird von der Kriminalpolizei gebeten sich unter Tel. 07141 18 9 zu melden. (pol/lm)


1 Kommentar

  1. P.

    Ich bin Busfahrerin und möchte aus diesem gegebenem Anlass die Fahrgäste darum bitten, unbedingt sofort auf sich aufmerksam zu machen, wenn sie derart belästigt werden oder bemerken*, dass jemand belästigt wird.
    Bitte nicht wegsehen. Den Busfahrer informieren und ggf andere Fahrgäste um Mithilfe bitten.
    Natürlich geht die eigene Sicherheit immer vor, aber wegsehen ist nicht die Lösung.
    Aufeinander achten, andere Fahrgäste involvieren, unauffällig den Busfahrer informieren, die Bedrängte(n) ansprechen und zu sich bitten, als würde man sie kennen („Oh, Martina, ich hab Dich gar nicht gleich gesehen, fahren wir zusammen?“ Ob der Name stimmt, weiss der Täter vermutlich nicht), … es gibt Möglichkeiten, zu reagieren. Zur Not die Betroffene danach ansprechen, sich vorher merken, wie der Täter aussieht und dann gemeinsam die Polizei kontaktieren, wenn man Angst hatte.
    Alles ist besser, als nichts zu tun und wegezuschauen mMn.

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.