Schorndorf: Zeugen nach erneutem Vorfall am Bahnhof gesucht

Zu einem weiteren Vorfall am Schorndorfer Bahnhof sucht die Waiblinger Kriminalpolizei Zeugen. Gegen 23:45 Uhr wurde ein 16-jähriger Fahrgast am Samstagabend in der S2 von einem bislang unbekannten jungen Mann angesprochen und zur Herausgabe seines Handys bewegt.

Der Geschädigte forderte den jungen Mann kurz danach auf, ihm das Smartphone zurückzugeben, woraufhin ihm dieser die Hände wegschlug und mit Schlägen drohte.

Anschließend verließ der Täter die Bahn. Als der Geschädigte ihm folgte, wurde er von einem weiteren Täter mit Schlägen zu Boden gebracht und dort von insgesamt zwei Personen mehrfach mit den Füßen getreten.

Letztlich kamen Bekannte des Geschädigten sowie Passanten hinzu und unterstützten diesen, sodass er zurück in die Bahn flüchten konnte.

Der Haupttäter, der das Handy an sich genommen hat, wird wie folgt beschrieben: 15-16 Jahre alt, 170 – 180 cm groß, normale Statur, bleiches Gesicht, blonde, schräg nach hinten gegelte Haare. Der zweite Täter, der den Geschädigten nach Verlassen der Bahn zu Boden brachte: 15-16 Jahre alt, sehr kurze Haare, Lippen- und Kinnbart. Der dritte Täter, der hinzukam, als der Geschädigte bereits am Boden lag: 17-18 Jahre alt, ca. 175 cm groß, schlank, kurze, nach oben gegelte Haare, Pickel im Gesicht, trug ein rot-weiß kariertes Hemd oder Jacke.

Ob ein Zusammenhang zu den vorangegangenen, ähnlich gelagerten Taten am Schorndorfer Bahnhof besteht, ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen. Zeugen, die Hinweise zu den Tätern oder der Tat selbst geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07151 9500 zu melden.


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.