Winnenden: Mann rastet aus

Vermutlich infolge Drogen- und Alkoholeinfluss ist am Montagabend ein 30 Jahre alter Mann ausgerastet. Zunächst war er gegen 21:45 Uhr mit seiner Ehefrau in Streit geraten und hatte ihr mit einem Schlag eine blutende Wunde im Gesicht zugefügt.

Durch die alarmierte Streifenbesatzungen wurde er in Gewahrsam genommen, wogegen er sich wehrte.

Hierbei schlug er mit seinem Kopf mehrfach gegen die Seitenscheibe des Streifenwagens, wodurch er sich selbst verletzte.

Die Beamten mussten den Mann überwältigen und verbrachten ihn in ein psychiatrisches Krankenhaus. Auf den Mann kommt nun ein Strafverfahren wegen Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte zu. (pol/fm)


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.