Wasen-Bilanz: 3,5 Millionen Besucher aber mehr Beleidigungen

Vom 27. September bis 13. Oktober wurde auf dem Wasen wieder das 174. Cannstatter Volksfest gefeiert.

Von Alexander Kappen

Stuttgart. Der 174. Cannstatter Wasen zieht eine zumeist zufriedenstellende Bilanz. 3,5 Millionen Besucher zog es auf das 2. Größte Volksfest der Welt. Genau das war das Minimalziel. Sehr oft verregnetes Wetter verhinderte wohl eine bessere Besucherbilanz.

Das rote Kreuz musste 23 Prozent weniger ausrücken als beim Wasen 2018. Die Einsatzzahl betrug 801 Hilfeleistungen. Oft war zuviel Alkohol ein Grund dafür. Auch die Wasenwache hatte Grund zu feiern. In diesem Jahr zog man in besonders großer Gruppenanzahl über das Volksfest. Dies half wohl Kriminelle abzuschrecken. Denn die Zahl der Straftaten fiel weiter. Insgesamt 700 Straftaten wurden zur Anzeige gebracht. Die Zahl der Körperverletzungen sank, die Beleidigungen nahmen zu gegenüber 2018. 

Die Maß kostete in diesem Jahr 11,20 Euro auf dem Cannstatter Volksfest. Zum allerersten Mal kletterte der Preis damit auf über 11 Euro.

Auf unserem beliebten You Tube-Kanal – im Stuttgart Journal TV ein Wasen-Video eventuell schon als Einstimmung auf das kommende Frühlingsfest:


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.