Schwerer Unfall zwischen Ludwigsburg und Freiberg

Am Montag, 29.07.2019, gegen 15.50 Uhr befuhr ein 52 jähriger Range Rover Lenker die L 1138 von Ludwigsburg-Monrepos kommend in Richtung Freiberg am Neckar.

Hierbei kam er in einer Kurvenkombination zunächst nach rechts von der Fahrbahn in den Grünstreifen ab, dabei wurde ein Leitpfosten umgefahren. Beim Versuch wieder auf die Fahrbahn zu gelangen, wurde ein weiterer Leitpfosten, sowie zwei Verkehrszeichen beschädigt. Anschließend kam er dann auf die Gegenfahrbahn wo ihm ein Pkw Ford eines 56 jährigen entgegenkam.

Um einen Frontalzusammenstoß zu verhindern lenkte der Ford nach rechts, konnte jedoch einen Zusammenprall mit dem Range Rover nicht verhindern.

Der Ford kam nach rechts von der Fahrbahn ab, überquerte den Grünstreifen und anschließend einen Feldweg und prallte schließlich gegen einen Erdhügel, wodurch sich das Fahrzeug überschlug und neben der Fahrbahn zum Stehen kam.

Der Range Rover kam ebenfalls nach rechts von der Fahrbahn ab und zwischen mehreren Bäumen zur Endstellung.

Beide Fahrer zogen sich schwere Verletzungen zu und wurden in die umliegenden Kliniken verbracht. Die L 1138 musste während der Unfallaufnahme für ca. 2.5 Stunden gesperrt werden.

An den beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 30000 Euro und beide wurden abgeschleppt. Der Schaden an den Leitpfosten und Verkehrsschildern wird auf ca. 250 Euro geschätzt. Rettungsdienst war mit 1 Notarzt und zwei Rettungswagen, die Feuerwehr Freiberg mit 4 Fahrzeugen und 30 Mann vor Ort. Außerdem die Straßenmeisterei mit 2 Mann und die Polizei mit drei Streifen der umliegenden Dienststellen. (pol/mp)


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.