Winnenden: Autofahrer schanzt über Kreisverkehr

Ein 21-jähriger Autofahrer zog sich am Mittwoch gegen 1.15 Uhr bei einem Verkehrsunfall lebensgefährliche Verletzungen zu. Mit einem Pkw Honda befuhr er die K 1847 von Hertsmannsweiler in Richtung Winnenden.

Vermutlich übersah er am Ortsbeginn Winnenden einen noch nicht gänzlich fertiggestellten Kreisverkehr. Er fuhr geradeaus über die Insel und schanzte über einen Erdhügel.

Das Auto überschlug sich hierbei und prallte gegen einen Laternenmast. Der 21-Jährige war in seinem Unfallfahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr, die mit 23 Einsatzkräften im Einsatz waren, geborgen werden.

Der Verletzte wurde an der Unfallstelle notärztlich versorgt und anschließen vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht. Am Auto, das abgeschleppt wurde, entstand Sachschaden in Höhe von ca. 5000 Euro. (pol/lm)


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.