Brand in Sindelfingen: Rauchmelder rettet 26-Jährigen

Sindelfingen: Zimmerbrand Ein vermutlich achtlos zur Seite gelegter Föhn hat in der Nacht zum Donnerstag gegen 01:50 Uhr zu einem Zimmerbrand im ersten Stock eines Mehrfamilienhauses in der Karpatenstraße geführt.

Den polizeilichen Ermittlungen zufolge dürfte sich im Zimmer eines 26-Jährigen Papier an dem noch heißen Föhn entzündet haben, was in der Folge zum Schwelbrand einer Matratze führte.

Ein 37-jähriger Mitbewohner wurde auf den aktiven Rauchmelder aufmerksam und weckte den in dem verrauchten Raum bereits schlafenden 26-Jährigen.

Die Feuerwehr Sindelfingen war mit 40 Einsatzkräften vor Ort und hatte den Brand rasch unter Kontrolle. Weitere Wohnungen waren nicht betroffen. Sieben Mitarbeiter des Rettungsdienstes kümmerten sich vor Ort um die beiden Männer und ein sechsjähriges Kind. Sie waren jedoch unverletzt. Über die Höhe des entstandenen Sachschadens liegen derzeit noch keine Erkenntnisse vor. (pol/fm)


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.