Flughafen Stuttgart: Mutmaßlicher Geldfälscher geschnappt

Wegen des Verdachts der Geldfälschung ermitteln die Staatsanwaltschaft Stuttgart und die Kriminalpolizeidirektion Esslingen gegen einen 29 Jahre alten gambischen Staatsangehörigen. Dieser war am Sonntagnachmittag im Besitz von falschen 50 Euro Banknoten im Wert von mehreren tausend Euro am Flughafen Stuttgart festgenommen worden. Der Gambier befindet sich zwischenzeitlich in Haft.

Der Verdächtige war am Sonntagnachmittag auf seinem Flug von Neapel nach Stuttgart aufgefallen, als er beim Bordservice geringwertige Waren mit einer 50 Euro Banknote bezahlen wollte. Als der Bordservice die Banknote als falsch erkannte und die Annahme ablehnte, zeigte der 29-Jährige ein ganzes Bündel an 50 Euro Scheinen vor.

Das Kabinenpersonal informierte daraufhin den Piloten, der über den Tower die Polizei verständigte. Nach der Landung in Stuttgart wurde der Gambier nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft vorläufig festgenommen. Bei seiner Durchsuchung fanden und beschlagnahmten die Ermittler 60 falsche 50 Euro Banknoten, die er teilweise in seiner Geldbörse und teilweise in einem als Geschenk getarnten Buch im Gepäck mitgeführt hatte.

Der Beschuldigte, der bislang von seinem Aussageverweigerungsrecht Gebrauch macht, wurde am Montagmittag dem Haftrichter beim Amtsgericht Nürtingen vorgeführt.

Dieser erließ den von der Staatsanwaltschaft Stuttgart beantragten Haftbefehl und setzte ihn in Vollzug. Der Mann wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Die Ermittlungen dauern an. (pol/lm)


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.